Selbsthilfegruppen „arbeiten“ nach dem Motto „Reden hilft“.

Hier treffen sich Menschen mit den gleichen Erfahrungen, Ängsten und Nöten.

In der Selbsthilfegruppe findet ein reger Austausch untereinander statt. Sie erfahren, wie jeder Einzelne mit seiner ganz persönlichen Betroffenheit umgeht. Der „Knoten platzt“ durch Zuhören und Reden. Wir halten uns gegenseitig „ den Spiegel vor“ in unseren eigenen Verhaltensweisen. Man fühlt sich verstanden, es wird leichter Entscheidungen für sich persönlich zu treffen.

Die Gruppen stehen allen Angehörigen offen, Lebenspartnern/Innen, Ehefrauen, Ehemännern, Eltern, etc. von betroffenen Soldatinnen und Soldaten und Veteranen und Veteraninnen. Die Teilnehmer unterliegen der Schweigepflicht!
Wenn Sie teilnehmen möchten oder Fragen haben, kontaktieren Sie bitte den jeweiligen Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen.

Ihre/Eure

BirgitKlimkiewicz

P.S. Wir brauchen weitere Standorte für Selbsthilfegruppen! Wenn Sie uns darin unterstützen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Eisblumen - Selbsthilfegruppen:

Michael Jakubiak

Selbsthilfegruppe Ruhrgebiet/Münsterland

geb. 20.05.1948, Geschäftsführer eines gemeinnützigen Vereins mit ca. 70 Mitarbeitern, der in der Alten- und Krankenpflege tätig ist. Weiterlesen…