Wir bitten um Unterstützung

von Birgit Klimkiewicz - PTBS Eisblume

Sponsorenaufruf

Liebe Besucher der Homepage von "Eisblume",

die Aufgaben und Projekte von Eisblume sind gewachsen - auch dank des großen Vertrauens, das uns die Familien des/der betroffenen Soldaten/Innen, Veteranen/Innen entgegen bringen. Wir tragen daher Verantwortung gegenüber den nach Hilfe und Unterstützung suchenden Angehörigen, die meist sekundär traumatisiert sind.

Auch Kinder aus den von der Erkrankung PTBS überschatteten Soldatenfamilien zeigen psychische Auffälligkeiten, bis hin zur seelischen Erkrankung.

Wir könnten konkret Hilfe leisten, durch auf Soldatenfamilien abgestimmte Projekte, unterstützt von Psychotherapeuten/Traumatologen, Kinderpsychologen, Sozialpädagogen, etc..

Konzepte stehen schon und dafür suchen wir dringend Sponsoren.

Wir brauchen Sie! Bewahren Sie mit uns betroffene Soldatenfamilien vor dem emotionalen und sozialen Absturz.

Wir sind Ansprech- und Beratungsstelle für Angehörigen von erkrankten Soldatinnen und Soldaten als Folge ihrer Auslandseinsätze. In der Angehörigenhilfe arbeiten wir dabei auch präventiv, denn in der Erkrankung PTBS sind Angehörige nicht von Betroffenen getrennt zu sehen.

Die Partner, Kinder und Eltern sind die Ersten, die mit der Erkrankung PTBS konfrontiert werden. Meist wissen sie nicht damit umzugehen. Sie stehen plötzlich vor dem Gefühl:

„Wenn der Krieg nach Hause kommt“….

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Danke!

 

Birgit Klimkiewicz

Eisblume

Zurück

Einen Kommentar schreiben